Dimitri - FHR-Absolvent

2012 im Juni entschloss ich mich das Abendgymnasium in Schwäbisch Gmünd zu besuchen, da ich mir eine Zukunft im alten Betrieb nicht mehr vorstellen konnte und eine neue Herausforderung gesucht habe. Da war das AGO genau das Richtige!

Gemeinsam mit meinem Arbeitskollegen begann unser Abenteuer zu zweit, was es vielleicht auch leichter gemacht hat. Aber das macht es nicht nur leichter, sondern ist es auch ein Motivationsschub, den man sich gegenseitig zuwirft.

In der neuen Klasse (10) waren wir ca. 22 neue Leute, welche sich nicht kannten, was aber binnen einiger Minuten/Stunden verflog. Es bildete sich sofort eine super Klassengemeinschaft, die bis zum Abschluss 2015 anhielt und auch noch weiter bestehen wird. Man lernt sich in diesen Jahren teilweise intensiv kennen und natürlich auch schätzen.

Auch die Lehrkräfte lernt man natürlich kennen und auch schätzen. Welche auch mal privat ausgeholfen haben, wenn man nicht weiter wusste. Und in der Regel hat auch jeder ein offenes Ohr. Bei Problemen, egal welcher Art, hat man stets eine Lösung gefunden.

Ich persönliche bereue meine Entscheidung nicht, denn das Ziel vor Augen zu haben und es dann auch zu schaffen, diesen Moment nimmt "Dir" keiner! Ich hatte dazu das große Glück, mit meiner Fachhochschulreife eine neue Ausbildung anfangen zu können und anschließend auch das duale Studium im Personalmanagement antreten zu dürfen, im gleichen Betrieb.

Diesen Weg wissen auch viele Betriebe zu schätzen und haben auch Respekt vor dieser Sache, was ich mehrmals zu hören bekam!

Aber eins sollte natürlich auch allen klar sein, dies ist kein Ort wo Desinteresse eine Rolle spielt. Das eigene Engagement sollte natürlich da sein. Steht man nicht zu 100 Prozent dahinter, dann macht es auch keinen Sinn. Wenn man hin und wieder auf Wochenenden verzichten kann und motiviert ist, dann gibt es keine bessere Alternative.

Dimitri, 30 Jahre, FHR-Absolvent 2015